Als Ergänzung zum bereits vorhandenen Sportangebot wurde für ein Ausbildungszentrum der Polizei durch die Umschüler/innen des Fachbereiches Garten- und Landschaftsbau ein Beachvolleyballfeld angelegt.

Die großzügige Liegenschaft bot eine Grünfläche, in die das Volleyballfeld eingebaut werden konnte. Das bei den Arbeiten anfallende überschüssige Erdreich wurde für die Schaffung eines Zuschauerbereiches modelliert und wieder als Grünfläche angelegt.

Das ausgehobene Beachvolleyballfeld wird mit einer Folie ausgelegt. Im Hintergrund wurde das abgetragene Erdreich als Wall aufgeschüttet.

Aushub des Sportfeldes und Einbau der Schutzfolie, mit der die Sandfläche vom Mutterboden getrennt wird

Auf Maß geschnittene Tartansteine zur Einfassung des Beachvolleyballfeldes

Eingrenzung des Volleyballfeldes mit Tartansteinen, um die Verletzungsgefahr der Spieler zu verringern

Mit einem Minibagger wird der Feinsand in das Beachvolleyballfeld eingebracht.   Überblick über die Baustelle am Beachvolleyballfeld

Einbringen von ca. 180 m³ Silbersand

Das vollständig mit Sand aufgefüllte Beachvolleyballfeld.   Das Beachvolleyballfeld ist fertig. Die umgebende Fläche ist zur Raseneinsaat vorbereitet.

Die fertige Anlage

fertiggestellte Beachvolleyballanlage